Informationen zur Berliner LUSD-Migration

13.12.2018

Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihr Interesse an der Berliner LUSD!

Nachfolgend erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren Anmelde- und Migrationsprozess. Melden Sie sich bitte HIER zu den Veranstaltungen an.

Bitte um Beachtung: In die Berliner LUSD können ausschließlich Schulen überführt werden, die bereits erfolgreich in die ZSVU (Zentrale Schulverwaltungsumgebung) migriert worden sind. Wenn Sie Fragen zur ZSVU haben, wenden Sie sich bitte an sszb@schule.berlin.de)

Ihr Weg in die Berliner LUSD

Dieser Wegweiser soll Ihnen hilfreiche Tipps und Infos für den kommenden Prozess geben.


Projekt und Status

Berliner LUSD steht für die Berliner Lehrkräfte-Unterrichts-Schul-Datenbank und ist eine webbasierte Softwareanwendung zur Verbesserung der Schulverwaltungsarbeit.

Ihre Verwaltungsarbeit unterstützt die Berliner LUSD in folgenden Punkten:

 

  • Pflege der Stammdaten Ihrer Schule, Schüler und Lehrkräfte
  • Planung von Unterrichts- und Lehrereinsatz
  • Verwaltung von Unterrichts- und Leistungsdaten
  • Schulabschlüsse automatisch berechnen
  • Zeugnisse erstellen und ausdrucken
  • Berichte und Abfragen erstellen und weiternutzen
  • Bereitstellung von Daten für Schulstatistiken

 

Alle Schuldaten werden in der Berliner LUSD zentral im ITDZ (IT-Dienstleistungszentrum Berlin) gespeichert. Aus Datenschutzgründen greift jede Schule innerhalb der Zentralen Schulverwaltungsumgebung (ZSVU) über das Internet auf ihre eigenen Daten zu.


Voraussetzungen für eine Überführung in der Berliner LUSD:

  • Ihre Schule wurde bereits erfolgreich in die ZSVU (Zentrale Schulverwaltungsumgebung) überführt.
  • Die Teilnahme bei allen 4 Veranstaltungen ist Voraussetzung, um erfolgreich in die Berliner LUSD migriert zu werden.
  • Zu MWS und ÜWS müssen Sie bitte als Schule gemeinsam erscheinen, zu Einführung und LUSD-Schulung können Sie für die Teilnehmer Ihrer Schule auch unterschiedliche Termine wählen, falls ein gemeinsamer Auftritt für Ihren Schulbetrieb hinderlich sein sollte.

Die Umstellung Ihrer Schulverwaltung wird in 4 Schritten vollzogen:

1. Einführungsveranstaltung und Migrationsprotokoll (für max. 3 Teilnehmer Ihrer Schule)

1a) Einführung:

Diese ca. 2-stündige Veranstaltung stellt Ihnen den Ablauf der Migration und die folgenden verschiedenen Themenblöcke vor und gibt darüber hinaus erste Einblicke in das Portal der Berliner LUSD. Die bereits übermittelte Arbeitsexcel zur Befüllung mit Ihren Schüler- und Lehrerdaten wird gleichfalls vorgestellt und besprochen. Die Veranstaltung richtet sich i.d.R. an die Schulleiter, Stellvertreter / Verwalt. Leiter / Sekretariat.

1b) Migrationsgespräch/Protokoll:

Im anschließenden Migrationsgespräch füllen wir gemeinsam das Migrationsprotokoll mit den individuellen Daten Ihrer Schule und besprechen Formalien und Besonderheiten (besondere Klassen, Fremdsprachen etc.) im kleineren Kreis. Mit Ausfüllen des Protokolls und Ihrer Unterschrift wird der Migrationsprozess formell eingeleitet. Hierzu muss mindestens ein Teilnehmer Ihrer Schule unterschriftsberechtigt sein.


2. Berliner LUSD Schulung Modul 1  (für 2 Teilnehmer Ihrer Schule)

Die Tagesveranstaltung schult Sie im realen Umgang mit der Software und der Benutzeroberfläche der LUSD. Anhand von konkreten Schülerdaten lernen Sie die Einrichtung und den Umgang mit den verschiedenen Datensätzen kennen – inkl. Erstellung von Schülerlisten, BuT etc. Hier sind besonders die Schulfachbereiche gefragt, die sich in der Praxis mit der Verwaltung von Schülerdaten befassen, in den meisten Fällen Sekretariate, weiterhin auch Schulleitung oder Verwaltungsleitung.


3. Migrationsworkshop (MWS, für 2 Teilnehmer Ihrer Schule

Hier werden Ihre bereits in die Arbeitsexcel integrierten Schulrohdaten bearbeitet und für die tatsächliche Überführung in das neue Schulverwaltungssystem vorbereitet. Bitte haben Sie Ihre Daten aktualisiert und vollständig (komplette Schülerdaten mit Namen, Adressen der Schüler, besondere Merkmale, Elterninformationen, aktuelle Telefonnummern, Berechtigungen...). Je aktueller und vollständiger Ihre Daten sind, desto fehlerfreier und nachbearbeitungsärmer können wir Ihre Daten migrieren. Auch hier ist vor allem die Teilnahme Ihrer Sekretariate gefragt, darüber hinaus auch Schulleitung / Verwaltungsleitung. Ein 2er Team pro Schule hat sich bislang gut bewährt.


4. Überprüfungsworkshop (ÜWS, für die 2 Teilnehmer des MWS)

Im max. 3-stündigen ÜWS werden die im Migrationsworkshop aufbereiteten und vom Senat migrierten Daten noch einmal durch Sie überprüft und ggf. korrigiert. Nach Ihrer anschließenden Freigabe wird der LUSD-Betrieb für Sie freigeschaltet. 


Gut zu wissen

Arbeitsexcel: Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine sog. Arbeitshilfe in Form einer Excel. Diese Tabelle befüllen Sie bitte mit Ihren Schüler- und Lehrerdaten, die wir am Ende des Migrationsprozesses in die Berliner LUSD überführen. Bitte füllen Sie nach Möglichkeit alle Felder aus, beachten Sie auch die Hilfen innerhalb der Tabelle wie auch die Themen-Reiter am unteren Rand sowie die Dropdown-Hilfe. Sofern Sie bestimmte Felder nicht ausfüllen können / möchten, können Sie das im Nachgang selbstständig in die LUSD eingeben. Wir empfehlen jedoch, den größtmöglichen Teil bereits hier bei und mit uns zu integrieren.