Einführung der Berliner LUSD

Releaseplanung

Das Releasemanagement bündelt die für die Einführung der Berliner LUSD erforderlichen Funktionalitäten in verschiedene Releases.

 

Release 1  
Produktivsetzung: 09.06.2017
Release 2  
Produktivsetzung: 25.08.2017
Release 3  
Produktivsetzung: 15.12.2017
Release 4  
Produktivsetzung: 23.03.2018
Release 5  
Produktivsetzung: 25.05.2018
Release 6  
Produktivsetzung: 07.09.2018
Release 7  
Produktivsetzung: 30.11.2018
Release 8  
Produktivsetzung: 21.03.2019
Release 9  
Produktivsetzung: 24.05.2019
Release 10 Anmeldung zur Einschulung (Import der LABO-Daten u. Verteilung durch die Schulämter, Erfassung der Elternwünsche), Bereitstellung der Daten zur Fehlzeitenstatistik, Abschlüsse Sek I (BOA/gwBBR, BBR), Erweiterung der Tastaturbedienbarkeit, Anpassung Webseite Kandidatenverfahren (Mutter- u. Partnersprache), Halbjahreszeugnisse der Sek I, ENC (verbale Beurteilung)
Produktivsetzung 30.08.2019
Release 11 Abschlüsse Sek I (eBBR, MSA, BOA), Konferenzliste, Erweiterung der Adressangebe (Trennung Straße u. Hausnummer), Datenexport für ISQ (VERA 3 und VERA 8), Zeugnisse Sek I (Gymnasium, ISS und Gemeinschaftsschule, Erweiterung Tastaturbedienbarkeit
Produktivsetzung: voraussichtlich 29.11.2019
weitere Releases sind in Planung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ablauf der Datenmigration in die LUSD

Die Migration von Daten aus bisher im Einsatz befindlichen Schulmanagementlösungen in die LUSD wird nach einem Standardprozess durchgeführt.

  1. Migrationsvorbereitung: Gespräch mit Schulleitung, Datenanalyse
  2. Datentransport: Quellsystem-DB (Schülerdaten, Sorgeberechtigte Daten, Klassendaten, Lehrerdaten, Betriebsdaten, Kontaktdaten)
  3. Datentransformation: Datenvalidierung, Datenkonvertierung / Datenanpassung
  4. Datenimport: Daten importieren (Migration LUSD-DB), Datenüberprüfung (Importprotokoll), Datenabnahme